How to get a little Writing Kick: Your Link Collections!

There’s a potential little #writingsinspiration waiting for you – right there in your browser’s bookmarks!

We surf the Internet, wie find interesting sites (blog posts, articles, tutorials). We bookmark them … and bookmark another one … and bookmark something more. That DOES accumulate in time! So when you look for a little inspiration regarding what to write about: Go and check out your link collection – and while at it, why not take a little time to also organize those links?

I? Well, among other things, checking and organizing my own links inspired me to write this post. And that’s just the beginning. 🙂

Writer's Mentor

So – give it a try.

Happy Writing!

Are you interested in learning more about how to get your writing business on track? … how to find customers and places for submissions. Check out my new mentoring and coaching program!

Advertisements

Die Wächter des Abendlandes können sie mal…

…oder so etwas in der Art.

Zuerst einmal “Glückwunsch!”, liebe Autorin.

Diese besagte Autorin, die Romane im Selfpublishing veröffentlicht (was ja nicht PER SE als Zeichen mangelnder Qualität angesehen werden MUSS), hat jüngst einen Blogartikel veröffentlicht, in welchem sie sich schlichtweg “weigert”:  Sie ist “dagegen”, das Vorhandensein eines (huch, auch noch BEZAHLTEN?) Lektorates als Merkmal für die Qualität eines Buches anzusehen. Die Notwendigkeit solch eines “TÜVs” für Bücher (den sie mit einer “Zensur” vergleicht) sieht sie betonterweise nicht.

Dieser Blogartikel erhitzt nun die Gemüter sowohl auf der Pro- (Pro-Lektorat, nicht Pro-Zensur, wohlgemerkt) als auch auf der Contra-Seite, und somit ist der Name der Autorin in aller vieler Munde. Wie sie selbst auf Social Media anführt, hat sie inzwischen eine Reihe neuer “Anfragen” erhalten.

Also: Glückwunsch!

Diversen Punkten ihrer Argumentation kann ich sogar zustimmen: Continue reading

Susa’s Lounge goes “Susa Wagner”

Dear all, this blog will shortly be renamed into … *tadaaaa!*… susawagner.wordpress.com.Susa+2

 

Having more or less fancy names for one’s blog does make sense under certain circumstances, for example if they are dedicated to a certain topic or if one wishes to not have their name displayed. But as a writer your aim is (or should be?) to promote (and therefore DISPLAY) your brand – and in general that’s your name (or pseudonym).

Well, my name is “Susanne Wagner” or rather “Susa Wagner”… so here we go…