Susa’s Lounge goes “Susa Wagner”

Dear all, this blog will shortly be renamed into … *tadaaaa!*… susawagner.wordpress.com.Susa+2

 

Having more or less fancy names for one’s blog does make sense under certain circumstances, for example if they are dedicated to a certain topic or if one wishes to not have their name displayed. But as a writer your aim is (or should be?) to promote (and therefore DISPLAY) your brand – and in general that’s your name (or pseudonym).

Well, my name is “Susanne Wagner” or rather “Susa Wagner”… so here we go…

Happy Birthday, Mr. Holmes!

silver00

 

 

 

 

 

 

“It is a truth universally acknowledged, that…”

… errm, no… wrong author and wrong fandom (in this case).

But anyway, it is an – albeit fictitious – truth acknowledged by the majority of Sherlockians/Holmesians, that Mr. Sherlock Holmes was “born” on January 6, 1854.

Therefore…

Happy Birthday, Sherlock Holmes!

Tausche Wort gegen einen halben Cent?… oder auch nicht!!

‘Tschuldigung, ich muss mal kurz vor mich hin meckern…

*räusper*

Während meiner Anfangszeit als Texterin habe ich immer mal wieder für so genannte “Content-Farmen” und für die damit verbundenen Niedrighonorare gearbeitet.

Speziell für Einsteiger(-innen) sind solche Aufträge meiner Meinung nach eine gute Schule, denn man lernt, unter Berücksichtigung vorgegebener Deadlines, Themen und ggf. SEO-Vorgaben sprachlich und grammatikalisch sinnvolle Texte zu verfassen. Mit Zunahme von Erfahrung und Qualität kann dann auch durchaus das Honorar pro Wort steigen – für einen Einsteige- oder Nebenverdienst ganz nett.

ABER: Wenn es inzwischen so weit ist, dass nun per Anzeige “zur Verstärkung unseres Texterteams Texter/innen in Heimarbeit” gesucht werden (wie gerade aktuell geschehen) und die Vergütungsspanne mit “hier bei 0,5 Cent (halber Cent) bis 1,0 Cent (ein Cent) pro Wort” angegeben wird… dann fühlt sich unsereins doch ein wenig ver…schaukelt.

Die bewusste Anzeige war darüberhinaus dann auch noch fehlerhaft in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung, aber das nur ganz nebenbei.

Ist es denn wirklich so weit, dass man eine auch nur annehmbare Qualität für einen halben Cent pro Wort erwartet?